Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Erfolgreicher Einstieg in die GartensaisonAm 1. April war es soweit: F.I.N.K. stellte sich der Öffentlichkeit vor und eröffnete somit auch offiziell die Pflanz- und Einsäsaison.

Trotz des Datums meinte das Wetter es gut mit den Organisatoren*innen und Besucher*innen der ersten offiziellen Vorstellung des Vereins. Und so waren auch 200 – 250 bunt gemischte Besucher*innen auf dem Gelände am Akazienweg erschienen: alteingesessene Vogelsanger*innen, die sehen wollten, was da mit dem alten Schützenplatz passiert, aktive und passive Freund*innen und Mitglieder des Vereins, Familien mit Kindern aus der Umgebung und Bewohner*innen der Flüchtlingsunterkunft Matthias Brüggenstraße.

Und zu sehen und zu machen gab es an den unterschiedlichen Stationen auf dem Gelände viel.
An einem Infostand informierten Mitarbeiter*innen und Mitglieder des Vereins über die Projekte, die Ziele und die bisher geleistete Arbeit.

Schon fertiggestellte Hochbeete, auch gebaut und betreut von der Garten AG der Berta-von-Suttner Realschule Köln Vogelsang, konnten bewundert und beschriftet werden, neue Hochbeete wurden gebaut und bepflanzt, so auch eins von Bewohner*innen der Unterkunft für Geflüchtete. Fachliche Beratung und Unterstützung gab es hier von Karl und anderen Vereinsmitgliedern.

Auch die Kinder leisteten ihren Beitrag zur Gestaltung des Geländes. Sie malten den Container an und gestalteten ihn, bastelten Wimpel und schmückten damit das Gelände. Auch eine Spielecke mit Sandkasten und eine Schminkaktion bot neben den Spielmöglichkeiten, die das Grundstück bietet, Abwechslung und Unterhaltung.

Für das leibliche Wohl sorgte ein Essens- und Getränkestand, bestückt durch Spenden. Beim gemeinsamen Essen und Trinken ergaben sich viele Möglichkeiten zum Gespräch zwischen den Besucher*innen und Mitgliedern des Vereins.

Natürlich fehlte auch die Musik nicht. Mitglieder der Band Bobsanity unterhielten die Besucher*innen mit Kontrabass, Schlagzeug und Posaune.

Für uns war das Fest ein gelungener Einstieg in die neue Gartensaison. Wir stießen auf viel Interesse der Besucher*innen, führten viele gute und interessante Gespräche, haben hoffentlich neue Unterstützer*innen und Mitarbeiter*innen gewonnen und freuen uns auf die weitere Arbeit.

Danke an alle, die uns an diesem Tag auf so vielfältige Art engagiert unterstützt haben.

Eure Finken